Sonntag, 6. August 2017

Rezension zu Ein Kuss aus Sternenstaub von Jessica Khoury


Allgemeines:
Format: Taschenbuch
Seiten: 445
Preis: 9,99 €
Erschienen am 10. Juli 2017
Verlag: cbj
Zur Verfügung gestellt durch das Bloggerportal
Zum Inhalt:
SIE ist die mächtigste aller Dschinnys. ER ist ein gewitzter Dieb. Gemeinsam sind sie unschlagbar. Doch zunächst sind sie ein Dreamteam wider Willen, denn ER möchte alles aus seinen drei Wünschen rausholen, SIE schnellstmöglich ihre Freiheit zurückgewinnen. Aber nach und nach erkennen die beiden, dass alles Glück dieser Welt bereits an ihrer Seite ist. Doch wenn eine Dschinny und ein Mensch sich verlieben, erwartet sie beide der Tod. Also müssen die beiden, um ihr Glück UND die Freiheit zu gewinnen, alle Regeln brechen.

Die Autorin:
Jessica Khoury ist syrisch-schottischer Abstammung und wollte schon als kleines Mädchen nichts lieber, als mal Autorin zu werden. Inzwischen hat sie ihr Ziel erreicht und widmet sich ausschließlich dem Schreiben. Sie lebt zusammen mit ihrem Mann und ihren beiden Hunden umgeben von massenhaft Büchern und schönen Schuhen in South Carolina.

Meine Meinung:
Mir ist als erstes das Cover ins Augen gefallen. Ein dunkel blauer Nachthimmel mit goldenen Sternen. Der Titel geschrieben aus Sternenstaub und im oberen Teil des Covers das Gesicht einer junger Frau, eines Mädchens. Das ist wirklich wunderschön.

Als ich dann anfing das Buch zu lesen, habe ich aber schnell festgestellt, dass dieses Buch einen anderen Weg einschlägt als ich es erwartet hatte. Auch wenn ich so im nach hinein zugeben muss, dass man auch drauf hätte kommen können.

Leider muss ich auch sagen, dass ich fand, das die Geschichte sich die ersten 200 Seiten nur so dahin gezogen hat. So richtig fesseln konnte es mich wirklich leider gar nicht.

Dann nahm die Geschichte endlich etwas Gestalt an, aber auch diese zog sich dahin wie Kaugumi. 200 Seiten wenigr wären auch ok gewesen und trotzdem wäre alles wichtige erzählt gewesen.

Leider war die Geschichte wirklich etwas zäh. :-(

Die Idee dahinter find ich aber ganz süß und auch das Ende hat dann so manchen entschädigt. Aber mehr als 3 Sterne sind leider nicht drin für die Adaption eines (unter anderem) Disney Films und eines schönen Musikals.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...